Informierter Patient, schwieriger Patient? Die Gleichung geht nicht auf

10. November 2016

Patienten, die sich bei Dr. Google & Co selbst informieren, sind schwierige Patienten. Sie glänzen mit gesundem Halbwissen, sind schwierig zu führen, haben viel zu hohe Erwartungen an den Arzt und die Therapie, verkomplizieren den Therapieprozess. Zumindest ist das eine oft gehörte Annahme. Eine Befragung von Bertelsmann-Stiftung und Barmer Gmünder Ersatzkasse kommt jetzt aber zu einem anderen Ergebnis: Informierte Patienten sind eine Chance für Arzt und Patient, wenn es darum geht, gemeinsam die beste individuelle Therapie zu finden.

Weiterlesen...

Brustkrebs-OP – Rat des Chirurgen beeinflusst Entscheidung

6. Januar 2017

Die vorbeugende Entfernung beider Brüste, auch wenn nur eine Seite von Brustkrebs befallen ist, ist für viele Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium immer noch eine Behandlungsoption. Wissenschaftler des Comprehensive Cancer Center der  University of Michigan befragten im Rahmen einer Studie insgesamt 2.578 Frauen aus Georgia und Los Angeles, die sich wegen einer Brustkrebserkrankung im Frühstadium einem Eingriff an der Brust unterziehen musste.

Weiterlesen...